Zeit für den Frühjahrsputz: In 10 Schritten zur sauberen Wohnung

Zeit für den Frühjahrsputz: In 10 Schritten zur sauberen Wohnung


Der Frühling rückt näher, doch die Wohnung versinkt immer noch im Chaos? Dann wird es jetzt Zeit für den diesjährigen Frühjahrsputz! Das BOOK A TIGER-Team hat Tipps für Sie zusammengestellt, damit das Reinmachen schnell und einfach gelingt.

1) Nehmen Sie sich Zeit

Die traurige Wahrheit ist, dass der Frühjahrsputz recht viel Zeit in Anspruch nimmt. Das Reinmachen lohnt sich aber trotzdem, weil Sie sich hinterher in Ihrer Wohnung besonders wohlfühlen werden. Deshalb sollten Sie zunächst einmal genügend Zeit einplanen – einen ganzen Tag wird die Aktion mit Sicherheit in Anspruch nehmen.

2) Wohnung entrümpeln

Bevor Sie mit dem richtigen Putzen starten, sollten Sie zunächst einmal Ihre Wohnung entrümpeln. Das macht die Reinigung deutlich einfacher, weil Sie nicht ständig alte Zeitungen und Co. von einem Ende der Wohnung ins andere umräumen müssen. Überlegen Sie genau, was Sie noch brauchen und fragen Sie sich dabei immer: Wann habe ich das Buch/ den Rock etc. zuletzt benutzt? Gegenstände, die Sie seit einem Jahr nicht mehr in der Hand hatten, können Sie getrost weggeben.

3) Stoffe waschen

Für eine blitzblanke Wohnung sollten auch Gardinen und Sofabezüge rein werden. Am besten, Sie geben die Stoffe schon vor dem großen Putz in die Waschmaschine. So ist alles wieder trocken, wenn Sie mit dem Putz fertig sind und am Abend ist alles an seinem alten Platz.

4) Nötige Utensilien zusammentragen

Bevor Sie anfangen, sollten Sie die notwendigen Grundlagen für die Reinigung schaffen. Haben Sie Putztücher, Putzmittel, Staubsauger und Co. griffbereit? Nichts ist nerviger, als mitten im Putz festzustellen, dass kein Badputzmittel mehr vorhanden ist.

5) Fenster putzen

Für einen effizienten Frühjahrsputz sollten Sie systematisch arbeiten: Erledigen Sie Arbeiten hintereinander, bei denen Sie die gleichen Materialien benötigen. Deshalb sollten Sie zunächst einmal in der gesamten Wohnung alle Fenster putzen – diese haben es nach dem Winter besonders nötig. Im Anschluss räumen Sie das Fensterputz-Material weg, so vermeiden Sie zusätzliche Unordnung.

Reinigungskraft bereit für den Frühjahrsputz

6) Systematisch staubputzen

Nachdem Sie die Fenster bereits gereinigt haben, beginnen Sie nun mit dem Staubputzen. Gehen Sie dabei zimmerweise vor. Am besten, Sie räumen in jedem Raum zunächst die Schränke aus und putzen die Fächer mit dem Tuch ab. Für besondere Reinheit können Sie zusätzlich mit einem feuchten Schwamm hinterher wischen – feuchte Oberflächen sollten Sie aber unbedingt trocknen. Anschließend sind die Oberflächen dran, hier gilt das Prinzip „von oben nach unten“.

7) Küche putzen

Neben Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer braucht natürlich auch die Küche dringend eine Generalüberholung. Auch hier sollten Sie wieder die Schränke ausputzen, den Müll wegbringen und andere lästige Aufgaben nachholen. Vergessen Sie dabei auch nicht die ungeliebten Stellen wie etwa die Dunstabzugshaube – hier sammelt sich das ganze Jahr über Schmutz, der dringend entfernt werden muss.

8) Bad gründlich reinigen

Als nächstes ist das Bad dran. Auch hier gehen Sie systematisch vor und putzen zunächst die Schränke aus. Vergessen Sie auf keinen Fall die schwer zu findenden Ecken, schließlich soll im Frühjahr alles rein sein. Denken Sie auch an den Duschvorhang, dieser freut sich bestimmt mal wieder über eine Reinigung.

9) Böden säubern

Endlich sind alle Schränke, Fenster und Oberflächen sauber. Jetzt fehlen nur noch die Böden und fertig ist die saubere Wohnung. Dazu sollten Sie am besten erst staubsaugen und anschließend wischen, so wird kein Staub aufgewirbelt.

10) Feinschliff

Alles ist sauber und glänzt? Perfekt, das haben Sie gut gemacht! Vielleicht haben Sie jetzt noch Lust, die Wohnung mit etwas Deko für den Frühling zu rüsten. Gönnen Sie sich hübsche Blumen, dann erstrahlt die Wohnung noch mehr. Danach haben Sie sich Ihren Feierabend redlich verdient: Wer den ganzen Tag über putzt, hat sich abends ein leckeres Glas Prosecco oder ein kühles Bier verdient. Prost!

Es gibt 1 Kommentar

Jetzt kommentieren