Cola, Sauerkraut und Kondome: Skurrile Putztipps

Cola, Sauerkraut und Kondome: Skurrile Putztipps


Es gibt unendlich viele Arten von Flecken und ebenso unendlich viele entsprechende Spezialreiniger. Doch manchmal braucht man all diese speziellen Reiniger gar nicht, sondern findet alles Notwendige im eigenen Haushalt. Jeder kennt die gängigen Haushaltsmittel wie Essig, Zitronensaft und Salz. Aber Nylonstrümpfe statt Putzlappen? Oder Sauerkraut zum Teppichschrubben? Die kannten Sie mit Sicherheit noch nicht. Und tatsächlich: Diese skurrilen Mittelchen und Putztipps bewirken in einigen Haushaltsnotfällen wahre Wunder! Das wollen Sie ausprobieren? Hier verraten wir Ihnen wie es geht.

1. Cola schlägt Kalk in die Flucht

Langsam können Sie die Kalkablagerungen in Ihrer Toilette nicht länger ignorieren? Wenn nicht mal mehr Zeit für den Einkauf eines anständigen Reinigungsmittels bleibt, soll Cola wahre Wunder bewirken. Die in der beliebten Limonade enthaltene Phosporsäure sagt den Kalkablagerungen den Kampf an: Cola großzügig in der Toilettenschüssel verteilen, hartnäckige Flecken zusätzlich mit der Klobürste behandeln, über Nacht einwirken lassen, fertig. Für noch mehr Anti-Kalk-Power: Cola mit Backpulver mischen, Flecken einreiben und einwirken lassen.

2. Sauberer Teppich mit Sauerkraut

Sauerkraut schmeckt nicht nur gut zu Bratwürsten und Rippchen. Es ist zudem gesund – und erleichtert uns das Teppichputzen. Um den Teppich mal wieder richtig sauber zu  bekommen, sollten Sie ihn erst absaugen und den groben Dreck entfernen. Anschließend rohes Sauerkraut mithilfe eines Küchensiebs abtropfen lassen und auf dem Teppich verteilen. Jetzt heißt es: Mit einem Geschirrtuch kräftig schrubben! Schließlich nach etwas Einwirkungszeit das Sauerkraut mit Besen und Staubsauger wieder entfernen. Nach dieser Behandlung sollte das Gewebe wieder sauber sein und die Teppichfarben wieder strahlen. Um zum Schluss den Sauerkrautgeruch wieder loszuwerden, sollten Sie den Teppich einfach an die frische Luft hängen.

3. Weg mit den lästigen Fensterstreifen!

Wer kennt das nicht? Nach stundenlangem Fensterputzen lehnt man sich erschöpft zurück, um sein Werk zu betrachten – und was sieht man? Streifen und Schlieren zieren die liebevoll polierten Scheiben. Ein Accessoire kann in dieser Situation Abhilfe schaffen, welches für jeden Frauenkleiderschrank ein Must-have ist: der Damenstrumpf. Das feine Stück Stoff nach dem Fensterputzen über die Hand ziehen, Fenster gründlich abreiben, fertig. Das Ergebnis: Streifenlose und glänzende Fensterscheiben.

4. Fleckenfrei im Handumdrehen

Er entfernt nicht nur den Bleistift vom Papier, sondern auch den Schmutz von Lichtschaltern: Der Radiergummi. Auf den Schaltern, vor allem in der Küche, finden sich meist fettige Fingerabdrücke und Dreck. Die Reinigung mit Wasser und Lappen ist daher nahezu aussichtslos. Das kleine Büro-Utensil kommt da gerade richtig: Radiergummis hinterlassen fettfreie Schalter und machen sich daher super im Putzschrank.

5. Reine Wäsche dank KartoffelwasserKartoffeln zum Putzen?

Ein riesiger Rotweinfleck auf Ihrem T-Shirt? Ärgerlich, aber zum Glück nicht ausweglos. Bei einfachen Textilien, wie heller Kleidung und Tischdecken, können Sie es zunächst mit Zitronensaft und Salz probieren. Wenn das nichts bringt und die Rotweinflecken immer noch zu sehen sind, hilft nur noch eins: die Textilien in Kartoffel-Kochwasser einlegen. Wichtig dabei ist, dass das Wasser ungesalzen ist. Den Stoff einfach eine Weile in dem Wasser einwirken lassen und danach einfach wie gewohnt in die Waschmaschine stecken.

6. Kondome für einen glänzenden Wasserhahn

Ja, Kondome haben noch eine ganz andere Verwendungsmöglichkeit, von der Sie sicher noch nichts wussten. Mithilfe eines Kondoms und etwas Essig können Sie nämlich Ihren Wasserhahn äußerst effektiv zum Glänzen bringen. Einfach etwas Essig in das ausgepackte Kondom geben und danach vorsichtig über den Wasserhahn ziehen. Danach langsam den Hahn aufdrehen, um den Rest mit Wasser aufzufüllen. Nach einer Stunde Wartezeit einfach das Kondom abziehen – fertig. Wichtig ist nur, dass das Gummi in der Zwischenzeit nicht platzt oder abrutscht.

Kennen Sie noch einen anderen verrückten Putztipp? Wir freuen uns, wenn Sie ihn in die Kommentare schreiben!