Putztipp der Woche: Waschmaschine reinigen

Putztipp der Woche: Waschmaschine reinigen


Ständig im Einsatz, Ihre Wäsche frisch und sauber zu machen, wird die Reinigung der Waschmaschine selbst all zu oft vergessen. Vielen Leuten fällt eine schmutzige Waschmaschine erst auf, wenn die Gummidichtung schwarz ist, Flecken oder miefiger Geruch die Wäsche verdirbt. Dabei kann die Waschmaschine mit ein paar einfachen Tricks dauerhaft sauber gehalten werden.

  • Lassen Sie ab und zu eine Maschine bei höherer Temparatur, zum Beispiel 90° laufen. Zwar schont Energiesparen durch niedrige Waschtemparaturen die Umwelt, doch Waschmittel werden auf diese Weise nicht vollständig gelöst und verbleiben teilweise in der Maschine. Das regelmäßige Durchführen eines Kochwaschgangs verhindert das Ansiedeln von Schimmel und Bakterien in der Waschmaschine.
  • Lassen Sie nach dem Gebrauch der Waschmaschine die Türe des Geräts sowie das Waschmittelfach offen stehen. So trocknet die Gummidichtung und Nässe an schimmelempfindlichen Stellen kann entweichen.

Die gründliche Reinigung der Waschmaschine erfolgt in nur wenigen Schritten:

  • Das Gummi am Rand der Trommel kann mit einem Lappen von Dreck befreit und anschließend mit einem sanften Spülmittel oder Zitronensaft gereinigt werden.
  • Spülen Sie die ganze Waschmaschine durch. Legen Sie zwei Spülmaschinentabs in die leere Wäschetrommel und starten Sie das Kochwäscheprogramm. So lösen sie ganz leicht Ablagerungen.

Damit das Waschmittelfach wieder richtig sauber wird, nehmen Sie dieses vorsichtig aus der Waschmaschine heraus. Füllen Sie dann ein Waschbecken oder einen Eimer mit Wasser und geben Sie einen Schuss Essig dazu. Dort weichen Sie das Fach für etwa zehn Minuten ein und helfen mit einer alten Zahnbürste bei schwer erreichbaren Stellen nach. Anschließend das Fach gründlich mit Wasser abwaschen.

  • Um das Äußere der Maschine zu reinigen, wischen Sie das Gerät mit einem milden Reiniger ab.

Unsere Tiger sind Experten im Kampf gegen Schmutz – und reinigen auch gerne Ihre Waschmaschine!

Es gibt 2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. 1
    WaschLos

    Den Dichtring zu säubern ist so eine Sache. Die Rückstände sind meist Ursprung des Waschmittels oder/und eines Weichspülers. Beides lässt sich also mit der angesprochenen Zitrone beseitigen, allerdings sollte man darauf achten, dass man kaltes Wasser nutzt.

    P.S. setzt euch mal gegen Rocket Internet durch!

Es gibt 1 Kommentar