Putztipp der Woche: Tierhaare entfernen

Putztipp der Woche: Tierhaare entfernen


Mehr als acht Millionen Menschen in Deutschland besitzen mindestens eine Katze, auch Hunde sind als Haustiere sehr beliebt. Doch die pelzigen Mitbewohner sorgen leider nicht nur für Freude, sondern hinterlassen in der Wohnung auch viele Tierhaare. Wie Sie diese einfach und schnell von Textilien und Teppichen entfernen, zeigt unser Putztipp der Woche.

Haare von Kleidung entfernen

Sie haben es morgens eilig und bemerken, dass Ihr Haustier seine Haare ausgerechnet auf der weißen Bluse hinterlassen hat? Das ist wirklich ärgerlich, sollte Sie aber nicht allzu lange aufhalten. Nehmen Sie einfach eine Klebe- oder Fusselrolle, damit sieht Ihr Kleidungsstück schon bald aus wie frisch gewaschen.

Teppiche reinigen

Gerade feine Tierhaare lassen sich nur schwerlich vom Teppichboden entfernen, auch ein Staubsauger kann oftmals nur wenig ausrichten. Mit dem richtigen Trick wird aber auch der heimische Boden im Handumdrehen wieder sauber: Verwenden Sie am besten einen Gummibesen, mit dem Sie gründlich über den Teppich fahren. Die Fellreste bleiben darin hängen und können ganz einfach vom Besen abgezogen werden.

Textilien säubern

Ähnlich wie der heimische Teppichboden sind auch Sofabezüge und Co. nur schwer von tierischen Haaren zu befreien. Damit es trotzdem gelingt, sollten Sie einfach auf Gummihandschuhe zurückgreifen. Wenn Sie diese anziehen und mit sanftem Druck über den Stoff fahren, sind die Haare schon mit wenigen Wischen entfernt.

Pflegeleichte Tiger

Sie haben zwar kein Haustier, sind aber trotzdem ein Katzen-Fan? Dann sollten Sie einfach die netten Tiger buchen – die sorgen in Ihrer Wohnung nicht für Unordnung, sondern putzen Ihr Heim im Handumdrehen!

Es gibt 1 Kommentar

Jetzt kommentieren