Putztipp der Woche: Dusche reinigen

Putztipp der Woche: Dusche reinigen


Nach einem langen Tag erfrischt uns nichts so sehr wie eine kalte Dusche. Auch am Morgen sorgt das kühle Nass für einen guten Start in den Tag. Doch wie hält man Armaturen und Fliesen immer sauber und glänzend? BOOK A TIGER verrät, wie Sie schnell und unkompliziert Ihre Dusche reinigen.

1) Vorbereitung

Für eine schnelle Reinigung sollten Sie ihre Dusche zunächst leerräumen – Shampoo, Duschgel und Co. haben während des Schrubbens nichts in der Nasszelle verloren. Auch Halterungen sollten Sie nach Möglichkeit abmontieren, das erleichtert das Putzen. Danach spülen Sie die gesamte Kabine mit warmem Wasser ab, damit später keine Haare in Ihrem Schwamm landen.

2) Türen oder den Vorhang reinigen

Besonders wichtig für eine hygienische Dusche sind saubere Türen bzw. ein reiner Vorhang. Glastüren lassen sich besonders leicht mit einem Glasreiniger, Duschkabinen-Reiniger oder einer Essiglösung putzen. Den Duschvorhang können Sie in den meisten Fällen einfach in der Maschine waschen – beachten Sie am besten die Waschanleitung des Herstellers. Falls der Vorhang bereits von Schimmel befallen ist, empfiehlt es sich, ihn zunächst in einer Schüssel mit Essig einzuweichen.

3) Fliesen schrubben

Als nächstes sind die Fliesen an der Reihe. Dazu nehmen Sie am besten einen Schwamm, mit dem Sie die Fliesen gründlich mit Hilfe eines Badreinigers oder einer Essiglösung bearbeiten. Die Fugen müssen dabei besonders sorgfältig bearbeitet werden – hier vermehren sich bevorzugt Bakterien, die zu unschönem Schimmelbefall führen können. Um das zu vermeiden, nutzen Sie am besten eine Reinigungsbürste oder eine herkömmlichen Zahnbürste. Als Reinigungsmittel empfehlen sich spezielle Anti-Schimmel-Reiniger. Beachten Sie dabei aber die Nutzungsanleitung des Herstellers, da die Mittel oftmals hautreizend sind und nur mit Handschuhen genutzt werden sollten.

4) Den Duschkopf reinigen

Gerade am Duschkopf entsteht eine lästige Kalkschicht, die Sie mit etwas Geduld aber recht leicht lösen können. Dazu schrauben Sie den Duschkopf vorsichtig von der Armatur ab und weichen ihn in einer Essiglösung ein. Wenn sich der Kalk etwas gelöst hat, schrubben Sie den Duschkopf noch einmal ab. Falls die Löcher weiterhin verstopft sind, kann ein Zahnstocher helfen – dabei sollten Sie aber vorsichtig sein, um keine Schäden zu verursachen.

5) Den Abfluss reinigen

Die letzte Aufgabe ist leider wohl auch eine der unangenehmsten: Den Abfluss müssen Sie reinigen, um Verstopfungen zu vermeiden. Nachdem Sie, falls notwendig, die Abflusskappe bzw. den Deckel entfernt haben, lösen Sie die Haare aus dem Abflussrohr.

Sie haben Ihre Dusche wieder auf Hochglanz gebracht? Herzlichen Glückwunsch! Falls Ihnen das lästige Schrubben zu lange gedauert hat, können Sie das nächste Mal auch einfach die netten Cleaner buchen – die bringen Ihre gesamte Wohnung schnell auf Vordermann!

Es gibt 4 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. 3
    Yvonne Kuefer

    Danke für den Artikel! Ich musste leider feststellen, dass es sehr wichtig ist, den Abfluss zu reinigen. Da ich lange Haare habe, war dieser irgendwann verstopft und der Fachmann musste helfen. Viele Grüße

    • 4
      Henriette

      Hall Yvonne,
      ja das stimmt. Am besten hilft da meist ein Haarsieb. Sollte das Wasser dennoch immer schlechter ablaufen, kann man auch mal mit einer Zahnbürste rein gehen und versuchen, die Verstopfung damit zu lösen. Der nächste Schritt wäre Chlorix, das ist wirklich sehr wirksam, leider nicht sehr umweltfreundlich.
      Viele Grüße
      Henriette

Es gibt 1 Kommentar