Die Geschichte der Katzenbilder: Teil 2

Die Geschichte der Katzenbilder: Teil 2


Im ersten Teil der Geschichte der Katzenbilder haben wir bereits gezeigt, dass sich Menschen seit fast 150 Jahren über witzige Bilder der Stubentiger freuen. Doch wie hat sich dieses Phänomen seit Anfang des Jahrtausends entwickelt? BOOK A TIGER präsentiert die Geschichte der Katzenbilder seit der Jahrtausendwende.

2003

Das Internetforum 4chan.org wird von Christopher „moot“ Poole gegründet, der zuvor auf der Seite SomethingAwful.com aktiv war. User laden auf dem Blog vor allem Bilder von ihren witzigen Haustieren hoch, allen voran von ihren Katzen.

2005

Ein anonymer Internetuser postet ein Bild von seiner entspannten Katze, die auf den „Caturday“ (Cat + Saturday) wartet. Diese tierische Forderung kommt bei Bloggern bestens an und schon bald erobert der „Caturday“ die virtuelle Welt. Am 30. April 2005 wird die Internetdomäne caturday.com registriert.

2006

Erstmals tauchen die „Lolcats“ (Lol= Englisch für „laut lachen“) auf der Plattform 4chan.org auf. Laut Wikipedia handelt es sich dabei um ein „Internet-Phänomen in Form humoristischer Bilder“. Witzige Katzenbilder werden mit englischen Sätzen versehen, in die bewusst sprachliche Fehler eingebaut werden – ganz so, als hätte der Stubentiger selbst in die Tasten gegriffen.

2007

Obwohl die Katzenbilder bislang schon bestens ankommen, sichert erst ein weiterer Blogger den Katzen die Macht übers Internet: Aus einem Foto von einer dicken, aber dennoch hungrig aussehenden Katze mit der Frage „I can has cheezburger?“ wird der gleichnamige Blog, der noch im selben Jahr für mehr als zwei Millionen Euro verkauft wird. Heute registriert die Internetplattform pro Tag 1,6 Millionen Klicks.

2012

Auch Katzen können schlechte Laune haben, das beweist uns Grumpy Cat, die auf der Plattform reddit.com geboren wird. Heute hat das grimmige Kätzchen 7,5 Millionen Fans bei Facebook und besitzt angeblich ein Vermögen von 100 Millionen US-Dollar – seine Laune ist davon trotzdem nicht gestiegen.

Fazit

Heute sind Lolcats ein erfolgreiches Internetphänomen und bringen uns fast jeden Tag zum Lachen. Doch wie kann der Erfolg der Katzen erklärt werden? Dafür gibt es verschiedene Ansätze: Katzen seien die ideale Projektsfläche für menschliche Emotionen, meinen Experten. Wir von BOOK A TIGER sehen das Ganze pragmatisch: Katzen sind einfach sooo süß und soo lustig!