Bewässerungssysteme und Tricks, damit Pflanzen im Urlaub überleben

Bewässerungssysteme und Tricks, damit Pflanzen im Urlaub überleben


Besonders in den Sommermonaten brauchen die meisten Pflanzen täglich Wasser. Die einfachste Lösung ist natürlich, wenn du einen netten Nachbarn oder Freund hast, der dies während deines Urlaubs für dich übernehmen kann. Das klappt jedoch nicht immer, weswegen wir dir hier ein paar alternative Lösungen vorstellen. Es gibt zum Beispiel automatische Bewässerungssyteme für deine Pflanzen. In diesem Beitrag stellen wir dir vier Varianten dieser Bewässerungssysteme und zusätzlich noch ein paar Tricks vor, mit denen deine Pflanzen deine Abwesenheit überleben können.

Tipps zu grundsätzlichen Vorbereitungen vor dem Urlaub

Platziere deine Pflanzen an einem schattigen, aber nicht zu dunklen Platz, um den Wasserbedarf deiner Pflanzen zu reduzieren. Pralle Sonnenplätze sollten vermieden werden, jedoch müssen die Pflanzen ausreichend Lichtzufuhr bekommen, damit ihre Blätter sich nicht gelb verfärben und anschließend absterben. Zudem sollten deine Pflanzen windgeschützt stehen und vor Regen geschützt werden. Wind trocknet die Blumenerde nämlich nur schneller aus und Überwässerung, falls es viel regnen sollte, tut Pflanzen auch nicht gut.

Tragen einige deiner Pflanzen schon verdorrte Blätter und Blüten? Zupfe sie ab, um das Risiko auf einen Pilzbefall und Keimherde zu minimieren. Wenn du an einer Pflanze Ungeziefer finden solltest, dann behandle die Pflanze noch vor deinem Urlaubsantritt. Gib ihr aber in jedem Fall gesondert von den anderen Pflanzen einen Platz, damit Krankheiten und Tiere nicht auf die gesunden Pflanzen übergehen. Wenn deine Pflanzen eng zusammenstehen, dann stelle daneben noch zusätzlich einen mit Wasser gefüllten Eimer. Das hat den Vorteil, dass die Luftfeuchtigkeit erhöht ist und die Pflanzen so weniger Wasser aus der Erde benötigen.

Tauch-Methode

Wenn du nur einen Kurzurlaub geplant hast, dann sollte es ausreichen, folgendermaßen vorzugehen: Befülle deine Badewanne oder einen großen Eimer vor deiner Abreise mit Wasser. Dann nimmst du deine Pflanzen und tauchst sie so lange unter Wasser, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Die Pflanzen speichern so für einige Tage genügend Wasser. Wiederhole den Vorgang, wenn du aus deinem Urlaub wiederkehrst.

Flaschen-Bewässerungssysteme

Für ein Flaschen-Bewässerungssystem brauchst du, wie der Name schon sagt, eine Flasche. In den Deckel bohrst du kleine Löcher und ein Weiteres in den Boden einer PET-Flasche. Nimm am besten eine 1,5-Liter-Flasche, da du mit der Anzahl der Löcher im Flaschendeckel bestimmen kannst, wie viel Wasser der jeweiligen Pflanze zugeführt werden soll. Halte das Loch am Flaschenboden nun zu und befülle die Flasche mit Wasser. Jetzt schraubst du den Deckel rauf und steckst die Flasche kopfüber, also mit dem Flaschenhals nach unten, in die Blumenerde, sodass sie fest verankert ist. Durch das Loch im Boden, welches nun nach oben zeigt, kommt Luft in die Flasche. Dadurch entsteht ein Unterdruck und das Wasser sickert Tröpfchen für Tröpfchen in die Erde. Voilà – so kannst du für alle deine Pflanzen kostenlos Bewässerungssysteme selbst machen.

Docht-Methode für Zimmerpflanzen

Befülle einen großen Wasserbehälter oder mehrere Flaschen mit Wasser und stelle ihn/sie neben deine Pflanzen. Nun nimmst du pro Pflanze drei Baumwolldochte oder alternativ 3 dicke Schnüre aus organischem Material. Jeweils ein Ende der drei Schnüre steckst du in die Blumenerde und das jeweils andere Ende in die Wasserbehälter. So können sich die Pflanzen ganz einfach selbst das Wasser aus dem größeren Wasserbehälter ziehen, das sie benötigen.

Tonkegel-Bewässerungssysteme

Im Baumarkt oder Internet kannst du schon für kleines Geld Bewässerungssysteme kaufen, nämlich die sogenannten Tonkegel. Das sind kegelförmige Röhren, die mit Wasser befüllt werden und anschließend in die Pflanzenerde gesteckt werden. Da die Tonkegel über einen dünnen Schlauch mit einem größeren Wassergefäß verbunden sind, fließt ganz einfach Wasser über die Verbindungsstücke nach, wenn die Erde zu trocken wird. Durch diese Methode kannst du sicher sein, dass deine Pflanzen mit ausreichend Wasser versorgt werden – auch, wenn du einen längeren Urlaub geplant hast.

Wenn du dir wünschst, dass deine Wohnung blitzeblank geputzt ist, damit deine Urlaubs- und Hotelstimmung auch nach deiner Rückkehr noch erhalten bleibt, dann erfüllen wir dir deinen Wunsch gern. Buche einfach im Vorfeld einen Tiger und wir übernehmen kurz bevor du wiederkommst das Putzen für dich. So ist die Freude auf zu Hause doch gleich viel größer.

 

Das könnte dich auch interessieren

Hier findest du eine kleine Auswahl an Beiträgen, die dir auch gefallen könnten. Stöber doch einfach mal herum.


Nachhaltigkeit: Kräuter, Obst und Gemüse für den Balkon

richtig aufräumen

Du wolltest schon immer dein eigenes Bio-Obst, Gemüse oder Kräuter auf dem Balkon anpflanzen? Wir zeigen dir wie.
>> Jetzt anschauen

Mach deinen Balkon schöner

Balkonbepflanzung

Wer einen Balkon hat, der sollte besonders im Sommer darauf Wert legen, dass er bepflanzt ist. Das sieht nicht nur hübscher aus, sondern du wirst dich auch gleich wohler fühlen.
>> Jetzt anschauen

Es gibt 1 Kommentar

Jetzt kommentieren