So machst du deine Balkonmöbel und -pflanzen herbstfest

So machst du deine Balkonmöbel und -pflanzen herbstfest


Der Herbst hat begonnen und langsam wird es Zeit, die Balkonmöbel aufgrund des Wetters wieder wegzuräumen. Allerdings hat dafür nicht jeder genügend Stauraum. Da nicht jedes Material Nässe und Kälte verträgt, solltest du dich darum kümmern, deine Möbel wetterfest zu machen. Auch nicht alle deine Balkonpflanzen sind für eine Überwinterung geeignet, weswegen wir dir wertvolle Tipps geben möchten, wie du deine Pflanzen bis zum Frühjahr am Leben hältst.

Balkonmöbel wetterfest machen

Balkonmöbel bestehen meist aus unterschiedlichsten Holzarten. Damit diese nicht die Nässe aufnehmen und dadurch anfangen zu schimmeln, muss das Holz bearbeitet und versiegelt werden. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass sich einige Holzarten besser als andere eignen, um sie als Außenmöbel zu nutzen. Hier ist eine Auflistung von Holz, das für die Beständigkeit bei jeder Art von Wetter geeignet ist.

  • Bambus, Douglasie, Robinie, Lärche und Teak
  • Sollten diese Holzarten nicht schon industriell versiegelt sein, reicht das Ölen oder Wachsen aus.
  • Weiche Holzarten, wie zum Beispiel Lärche, sollten lackiert werden.
  • Wenn deine Möbel aus hochdruckimprägniertem Holz bestehen, dann musst du sie nicht weiter bearbeiten.

Holz richtig wetterfest machen

Balkonmöbel abschleifenHolz kann entweder mit Öl, Versiegelung, Beize oder Lack versiegelt werden. Je nach Vorbehandlung und Holzart, solltest du darauf achten, welche Behandlungsart du wählst. Wenn dein Holz schon vorbearbeitet ist, achte darauf, bei der gleichen Pflegeart zu bleiben, es also entweder zu ölen, zu wachsen oder zu versiegeln. Natürlich kannst du dein Möbelstück auch vor der Behandlung einfach abschleifen, somit kannst du die Pflege wählen, die du möchtest.

Wichtig: Das Holz muss immer komplett trocken sein, bevor es behandelt wird. Anderenfalls kann es schnell zur ungewünschten Schimmelbildung kommen.

Holz mit Öl versiegeln

Die Versiegelung mit Öl eignet sich vor allem für Balkonmöbel und den Terrassenboden. Der Vorteil von Öl ist, dass es eine lange Haltbarkeit hat und Schutz vor Vergrauung bietet. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass Farben nach dem Auftragen des Öls intensiver sind. Deshalb solltest du das Holz vor der Behandlung mit Öl mit Schmirgelpapier abreiben, um alle Unvollkommenheiten zu entfernen. Wenn du das getan hast, kannst du deine Holzmöbel entweder mit Leinöl oder speziellem Holzöl einstreichen. Nun wartest du ca. 30 Minuten, wischst dann mit einem sauberen Lappen herüber, welches das überschüssige Öl aufsaugt und dann lässt du es trocknen. Sobald es getrocknet ist (ungefähr 24 Stunden), wiederholst du den Vorgang zweifach. Nach der dritten Schicht wartest du für mehrere Tage, bevor du das Möbelstück benutzt, damit es anständig härten kann.

Holz mit Versiegelungen wetterfest machen

Besonders bei vorbehandeltem Holz eignen sich Versiegelungen, da Beize auf Ölbasis anderenfalls wahrscheinlich nicht in das Material einziehen kann. Bei dieser Art, dein Holz wetterfest zu machen, musst du es vorab definitiv abschmirgeln. Ansonsten wird das Holz die Versiegelung nicht richtig absorbieren können.
Kaufe also eine Holzversiegelung auf Wasserbasis im Baumarkt, die meistens mit den Namen „Beizversiegelung“ oder „Wasserversiegelung“ gekennzeichnet sind. Generell sind die Versiegelungen meist mit dem Namen bezeichnet, den das Produkt trägt. So gibt es beispielsweise Zaun-, Boden- und Möbelversiegelung. Für deine Balkonmöbel solltest du allerdings darauf achten, eine Versiegelung für Schiffsholz zu kaufen, da diese geeignet ist, um vor UV-Strahlung, Feuchtigkeit und Wasser zu schützen. Säubere die Oberfläche und achte anschließend beim Auftragen mit einem Pinsel darauf, dass du eine gleichmäßige Schicht aufträgst. Je nach der Anwendungsanweisung auf der Versiegelung, lässt du es zwischen 4 und 10 Stunden trocknen. Diesen Vorgang wiederholst du noch zwei weitere Male. Lass das Holz nach dem Letzten mal mehrere Tage lang härten, bevor du es nutzt und wiederhole den gesamten Vorgang alle paar Jahre.

Holz mit Beize bearbeiten

Kaufe eine halbtransparente, dunkle Beize auf Ölbasis im Baumarkt. Da Beize ebenso wie Öl alle Unvollkommenheiten farblich betont, solltest du die Oberfläche zunächst wieder abschmirgeln. Fege oder reibe die abgeschmirgelten Reste mit einem trockenen Tuch weg, bevor du die Beize aufträgst. Die Methode gleicht letztlich den anderen zwei: Gleichmäßig auftragen, vier bis 24 Stunden warten und den Vorgang dann noch zwei Mal wiederholen. Du erkennst, dass die Beize getrocknet ist, wenn das Holz nicht mehr klebt. Schmirgle überschüssige Beize zwischen den einzelnen Phasen ab, damit die Oberfläche letztlich glatt ist. Lasse das Holzmöbelstück drei bis sechs Tage lang durchhärten, bevor du es nutzt.

Holz lackieren

Balkonmöbel lackieren Wenn du dein Holz lackieren möchtest, dann solltest du diesen Vorgang ca. alle drei Monate wiederholen. Generell ist dieser Vorgang jedoch ziemlich simpel: Einfach das Holz mit der Faserung gleichmäßig anstreichen, warten bis der Lack hart ist und schon ist der Vorgang beendet. Das Möbelstück wird dadurch vor Wasser und anderen Umwelteinflüssen geschützt. Du kannst Lack sogar in verschiedenen Farben oder unterschiedlicher Oberflächenoptik erwerben. Für Gartenmöbel eignen sich besonders Wetterschutzfarben, die speziell vor Witterungseinflüssen schützen.

Balkonpflanzen wetterfest machen

Nicht nur deine Möbel brauchen zur kalten Jahreszeit eine besondere Pflege. Noch wichtiger sind deine Pflanzen, die über den Herbst und Winter garantiert eingehen, wenn du dich nicht intensiver um sie kümmerst. Und da dich deine Pflanzen über den Sommer viel Zeit und Arbeit gekostet haben, wäre es doch schade, wenn sie dir nun eingehen, oder?

Blumen umpflanzen

Diejenigen Blumen, die nicht herbst- oder winterfest sind, solltest du umpflanzen. Das heißt, du musst sie vorsichtig ausgraben, ohne die Wurzeln zu beschädigen. Dazu topfst du sie am besten in kleinere, einzelne Blumentöpfe um. So wird es für dich einfacher, geeignete Plätze in der Wohnung für sie zu finden und sie auch zum Sommer wieder in die größeren Kübel umzupflanzen.

Balkonpflanzen in den Keller

Eine weitere Möglichkeit, falls du zu wenig Platz in der Wohnung hast ist, sie im gesamten Topf in den Keller zu stellen. Selbstverständlich musst du sie dafür vorbereiten: Wickle sie vorsichtig in Luftpolsterfolie ein und stülpe darüber einen großen Jutesack. Klar, das bedeutet Arbeit, aber wem etwas an seinen Pflanzen liegt, der nimmt diesen Aufwand in Kauf, um sie zu überwintern und am Leben zu halten. Im Frühjahr werden sie dann mit etwas Dünger wieder auf dem Balkon sprießen.

Kräuter und Citruspflanzen

Deine Kräuter auf dem Balkon werden dort den Winter nicht überleben, denn sie können der Kälte nicht standhalten. Sie brauchen Wärme und Licht, ebenso wie Citruspflanzen. Räume deshalb deine hellste Fensterbank frei und platziere dort diese Balkonpflanzen. Wenn du sie regelmäßig gießt und darauf achtest, dass sie ausreichend Licht bekommen, kannst du auch über den Winter weiter ernten.

Palmen oder andere Pflanzen

Pflanzen wie Palmen, die viel Licht und eigentlich auch Wärme benötigen, kannst du im Wintergarten zwischenlagern. Natürlich hat nun nicht jeder einen Wintergarten und dieser ist meist auch nicht warm genug. Wer also auf Nummer sicher gehen will, der fragt in einer Gärtnerei an, ob sie einen Stellplatz zur Überwinterung anbieten.

Möbel und Pflanzen sind nun wetterfest

Wenn du die Tipps von uns befolgt hast, sind deine Balkonmöbel und Balkonpflanzen nun wetterfest und sollten den Herbst und Winter überstehen. Sollte es zu frostig werden in diesem Winter, dann solltest du sowohl Möbel und Pflanzen lieber komplett hereinräumen, damit dir nichts kaputt geht. Wenn du noch weitere Tipps für unsere Leser hast, die andere bestimmte Pflanzen betreffen, freuen wir uns auf eine Ergänzung in einem Kommentar.

Du bist bald für ein paar Tage weg und findest niemand, der deine Pflanzen drinnen und draußen gießt? Probiere unsere automatischen Bewässerungssysteme aus. Abgesehen davon, kannst du auch in eine ordentliche und saubere Wohnung kommen, wenn du zurück aus dem Urlaub kommst. Wie? Mit BOOK A TIGER ist alles möglich:
BOOK A TIGER

Es gibt 1 Kommentar

Jetzt kommentieren